Sozialarbeit

Liebe Eltern!

Ich möchte gerne mich und meine Arbeit bei Ihnen vorstellen:
Mein Name ist Barbara Maage – ich bin Diplom-Sozialpädagogin und seit dem Beginn des Schuljahres an der Diesterwegschule als Schulsozialarbeiterin (Caritasverband) tätig. Ich bin 47 Jahre alt und lebe in Herborn.
In meiner Freizeit sehen mich manche vielleicht mit meinem Hund Cäsar spazierengehen.
Außerdem male ich gerne Acrylbilder, fotografiere und genieße das Leben mit guten Freunden und Familie. Bis zu den Sommerferien arbeitete ich 8 Jahre als sozialpädagogische Familienhilfe beim Roten Kreuz und seit 2004 bis heute in Teilzeit als Jugendreferentin im Dekanat an der Dill.

Ich mache verschiedene Angebote, mit denen die Kinder in ihrem Verhalten und ihrer Persönlichkeit gestärkt werden, so dass das gemeinsame Zusammenleben in den Lerngruppen verbessert wird.
Dabei geht es vor allem auch darum, die Begabungen und Talente der Kinder zu fördern. Diese Angebote dienen dazu, dass Kinder Konflikte und Streit auf gute Art und Weise lösen können. Sie lernen dadurch, Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen. Indem sie sich gegenseitig in Situationen und Personen einfühlen können lernen sie auch, Verständnis füreinander zu entwickeln und Vertrauen aufzubauen.

Zusammenfassend konzentriert sich die Sozialarbeit darauf, die Kinder auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden und bei der Entwicklung von Strategien zur Lebensbewältigung zu unterstützen und zu fördern.

Die Schwerpunkte in meiner Arbeit liegen in den Bereichen:

  • regelmäßiges Klassentraining
  • Förderung der Klassengemeinschaft
  • Gewaltprävention
  • Beratung im Einzelgespräch mit Schülern und Eltern
  • Einzelfallhilfe
  • Offenes Angebot in den Pausen
  • AG „boys only“ in Kooperation mit dem Haus der Jugend

Die Schulsozialarbeit bietet:

Beratung und Unterstützung von Schülerinnen und Schüler

  • bei Problemen im Schulhaus mit Mitschülern
  • bei Schwierigkeiten zu Hause
  • bei persönlichen Sorgen und Nöten
  • bei schulischen Problemen
  • bei der Umsetzung von Projekten

Beratung und Unterstützung von Lehrpersonen und Betreuungspersonen

  • in schwierigen Situationen mit einzelnen Schülerinnen und Schüler oder mit einer Klasse
  • im Umgang mit Auffälligkeiten von Kindern und Jugendlichen
  • bei Elterngesprächen
  • bei Krisensituationen
  • bei unklaren Gefährdungssituationen
  • bei Schulhausprojekten und themenbezogenen Veranstaltungen, z.B. zu Gewalt, Social Media, usw.

Beratung und Unterstützung für Eltern

  • bei familiären Problemen, unter denen Eltern und Kinder leiden
  • in Erziehungsfragen
  • bei Konfliktsituationen unter Schülerinnen und Schüler
  • bei der Vermittlung an andere Fachstellen

Gerne stehe ich Ihnen für Fragen und Beratung zur Verfügung. Mein Büro befindet sich im Altbau im Raum 18a.
Erreichen kann man mich: Mo, Mi, Do, Fr: 9.00 – 13.00 Uhr
Einfach klopfen und einen Termin vereinbaren oder telefonisch unter der Nummer:
0151 124 301 41    oder eine E-Mail schreiben an: b.maage@caritas-wetzlar-lde.de

Offene Sprechstunde für Eltern: Freitag, 13-14 Uhr

Herzliche Grüße
Barbara Maage